الدخول إلى المحتوى

لغات

Logo

Was tun gegen Rassismus?

Diesen und mehr Fragen widmeten sich der Journalist Mohamed Amjahid, Astrid Jacobsen (Professorin an der Polizeiakademie), der Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius sowie die Autorin Canan Topçu. Die Veranstaltung fand am 23.06.2021 im MusikZentrum Hannover statt. Im Publikum saßen circa 30 Live-Gäste und die Zuschauer:innen zu Hause konnten die Veranstaltung über einen Livestream mitverfolgen. In die Diskussion wurden immer wieder Fragen aus dem engagierten Online-Publikum aufgenommen, denen sich die Diskutant:innen stellten.

IMG 5471
Pistorius

„Alltagsrassismus existiert in fast allen Lebensbereichen.“

- Boris Pistorius

„Alle haben auch ihre liebenswürdigen Seiten. Lasst uns einander als Menschen sehen.“

- Canan Topçu

Topcu

Bei dieser bunt gemischten Diskussionsrunde trafen unterschiedliche Definitionen von Rassismus und teilweise gegensätzliche Lösungsansätze aufeinander. Während die einen sich vor allem auf den Bereich der Erziehung konzentrierten und die These aufstellten, dass Liebe oder auch das Aufwachsen in multikulturellen Verhältnissen Kinder davor bewahren könnten, später zu Rassist:innen zu werden, betonten andere, dass rassistische Haltungen bei fast jedem Menschen vorkommen und das Wichtige ist, diese zu hinterfragen und das eigene Verhalten zu ändern.

MA

„Kritik und Widerspruch auszuhalten ist wichtig.“

- Mohamed Amjahid

„Menschen sehen den gleichen Ort mit unterschiedlichen Augen.“

- Astrid Jacobsen

Jacobsen

Und doch konnten sich alle Diskutant:innen am Ende alle darauf einigen, dass es wichtig ist, verschiedene Perspektiven zuzulassen. Dass es wichtig ist zu wissen: Wir alle machen unterschiedliche Erfahrungen und entwickeln dadurch auch unterschiedliche Blicke auf die Welt. Deshalb ist es wichtig, unseren Mitmenschen mit Offenheit und Empathie zu begegnen.

Veranstaltung verpasst?

Den Livestream der Veranstaltung findet ihr hier (Start ab Minute 2):

Inhalt von YouTube

An dieser Stelle haben wir einen externen Inhalt von YouTube eingebunden.

Inhalt anzeigen

Bei Anzeige des Inhalts können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.