الدخول إلى المحتوى

Sprache

Logo Email Signatur

Kooperationsveranstaltung

Toolbox #1–Un/Sicherheiten Kopie

Eine Gesprächsreihe von Verena Meyer und Golschan Ahmad Haschemi, heute mit Melanie Micudaj. Inspiriert durch ausgewählte Stücke des diesjährigen Festival Theaterformen beschäftigen sie sich mit dem Thema Fragilität. In zwei Gesprächen befragen sie sich und ihre Gäste, was das Thema für sie bedeutet und in welchen politischen und gesellschaftlichen Dynamiken es ihnen begegnet.

السبت، ١ يوليو ٢٠٢٣

In den nächsten Tagen erfolgt ein Spielbericht.

TF22 Toolbox1 Madeleine Franke

In diesem Toolbox-Talk mit möchten wir uns mit Fragilität im Hinblick auf Un/Sicherheiten auseinandersetzen. Gemeinsam mit Melanie Micudaj erforschen wir, wie fragil Sicherheit und unser eigenes Sicherheitsempfinden ist. Inwiefern tragen politische und soziale Un/Sicherheiten zur Fragilität bei? Welchen Einfluss haben dabei konkrete Gefahren wie Kriege, Atomkraft, Waffengewalt oder Grenzpolitiken? Was passiert, wenn das gesellschaftliche und individuelle Sicherheitsgefühl ins Wanken gerät? Wir wollen gemeinsam diskutieren, welche Konsequenzen sich daraus für wen ergeben und wann sich unsere Perspektiven auf Schutz verändern.

Weietre Informationen findet ihr hier Toolbox #1 – Un/Sicherheiten - Programm - Theaterformen.de

GESPRÄCH MIT

Golschan Ahmad Haschemi ist Kulturwissenschaftlerin, Performerin und Bildungsreferentin für intersektionale antisemitismus- und rassismuskritische Bildungs-, Kunst- & Kulturarbeit. Sie performt, forscht und lehrt an Schnittstellen künstlerischer, politischer und wissenschaftlicher Diskurse um Dominanzverhältnisse, machtkritische Perspektiven und widerständige Handlung(sstrategi)en.

Verena Meyer hat eine Vision: Gerechtigkeit für alle! Sie glaubt an eine gesellschaftliche Veränderung, die Verbundenheit der zahlreichen Mitstreiter*innen und das Kollektiv. Dass es den einen richtigen Weg nicht gibt, weiß sie schon lange und ist überzeugt von interdisziplinären und Herangehensweisen, um Diskriminierung etwas entgegenzusetzen. Sie ist Beraterin und Trainerin für Empowerment & rassismuskritische, intersektionale Bildung und Organisationsentwicklung.

Melanie Micudaj ist Soziologin und beschäftigt sich mit Dimensionen von Ungleichheit. Sie lebt in Hannover und hat 15 Jahre lang hauptberuflich politische Veranstaltungen organisiert, u.a. ihr Herzensprojekt das CLINCH Festival entwickelt. Seit 2021 ist sie Teil des linken, feministischen Buchladen-Kollektivs Annabee.


تاريخ

السبت، ١ يوليو ٢٠٢٣ | ٦:٠٠ م Uhr
bis السبت، ٢٤ يونيو ٢٠٢٣ | ٧:٠٠ م Uhr

المنظمة

Niedersächsische Staatstheater Hannover GmbH Festival Theaterformen