İçeriğe git

Sprache

Logo

Podiumsdiskussion zum Fairen Handel in der Textilbranche

Wie das Publikum zum Fairen Handel steht

Bevor es mit der Podiumsdiskussion los ging, wurden durch eine Umfrage bei Mentimeter die Stimmen des Publikums zum Fairem Handel eingeholt. Auf die Frage, was sie mit Fairem Handel verbinden, kamen Stichworte wie Gerechtigkeit, Fairness und Verantwortung. Gründe dafür, fair gehandelte Kleidung zu kaufen, sind für das Publikum vor allem Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit und das Bedürfnis, keine ausbeuterischen Verhältnisse zu unterstützen. Damit hat die Umfrage bei Mentimeter gezeigt, dass das Thema "Fairer Handel" für das Publikum von Relevanz ist und sich mit der Frage auseinandergesetzt wird, was der Faire Handel bewirken kann.

Diskussion mit Gästen – wer trägt die Verantwortung für Fairen Handel?

Zu Gast waren an dem Abend Berndt Hinzmann von INKOTA, Rosa Grabe von FEMNET e.V. und Irene Knoke von Südwind. Der Schwerpunkt der Diskussion lag auf der Frage, wer die Verantwortung für Fairen Handel trägt. Wie beeinflusst die Politik den Fairen Handel? Ist es überhaupt die Verantwortung der Politik, den Fairen Handel zu fördern? Was können die Konsument:innen politisch bewegen und inwieweit sind sie verantwortlich? Die Gäste und das Publikum waren sich an diesem Abend einig, dass zwar auch die Einzelnen durch ihre Konsumentscheidungen einen Einfluss haben, aber vor allem die Unternehmen und die Politik die Verantwortung für Fairen Handel tragen.

Im Anschluss an das Gespräch mit den Gästen hatte auch das Publikum noch die Möglichkeit, Fragen zu stellen und einen Beitrag zur Diskussion zu leisten. Alles in allem war es ein gelungener Abend mit spannenden Gästen und einem hochaktuellen Thema. Wir danken allen Beteiligten für den schönen Abend.