İçeriğe git

Sprache

Logo Email Signatur

Collecting Dreams Festival

Save the Date für Hannovers erstes (post-)migrantisches Literaturfestival! Die Postmig Writers sind ein Kollektiv aus Schreibenden aus Hannover und offen für Schwarze Menschen, People of Color, Migrant*innen und Migrantisierte, Juden*Jüdinnen und viele mehr, insbesondere von diversen Rassismen und/oder Antisemitismus betroffene Menschen. Das Postmig Writers Collective ist in Trägerschaft von Prisma Queer Migrants e.V.

пятница, 8 сентября 2023 г.

Zum Spielbericht

eine Auswahl der Programmpunke:

Lesung & Diskussion

mit Kübra Gümüşay, Hadija Haruna-Oelker& Leyla Ercan

Was bedeutet Schreiben in der Migrationsgesellschaft? Wie ist die (post-)migrantische Perspektive im Literaturbetrieb positioniert? Aktuelle Debatten zu Diversität im Literaturbetrieb, Erinnerungskulturen in der postmigrantischen Gesellschaft.

Musik: Tiana Kruškić

Lesung

„Heraus aus den Schatten – Musliminnen erzählen, wie sie wirklich leben“ mit Sara Zorlu

Sie sind sichtbar und schnell stehen sie im Fokus, werden zum Gegenstand von Debatten, ohne dass sie mit am Tisch sitzen. Muslimische Frauen, egal ob konvertiert oder schon im muslimischen Glauben aufgewachsen, unabhängig davon ob sie Kopftuch tragen oder sich dagegen entschieden haben, akademisch oder mit geringem Zugang zu formaler schulischer Bildung: In „Heraus aus dem Schatten“ sprechen 40 muslimische Frauen unterschiedlicher Generationen und Berufsgruppen über sich und laden die Lesenden ein, sie jenseits von Klischees kennenzulernen.Die Autorin und Mitherausgeberin Sara Zorlu liest aus dem im Juni 2023 erschienen Buch und eröffnet den Austausch mit dem Publikum über die vielfältigen Perspektiven muslimischer Frauen in Deutschland.

„Your story matters to all of us“

ErzählbühneStorytime II

Nach einem Aufwärmen durch zwei Erzähler*innen der postmig writers, ist die Bühne frei für vergessene, verdrängte, verleugnete Geschichten und Perspektiven. Die Bühne ist auch ein Ort der empowernden Geschichten von gesprengten Einengungen, überwundenen Hürden und einem selbstbestimmten Leben trotz der Dominanzverhältnisse.

Abschlusslesung & Podium

mit dem postmig_writers collective & Vertreter*innen aus der Politik

Nach drei intensiven Tagen voller Wort- und Textdrang werden Schreibende Geschichten, die sie in den creative writing workshops verfasst haben, auf die Bühne tragen. Im Anschluss werden die postmig_writers mit Vertreter*innen der Kulturpolitik diskutieren, wie mehr Diversität in der Literaturlandschaft, eine Transformation von Gesellschaft für eine zeitgemäße, transkulturelle Kulturpolitik gelingen kann.
Das Festival klingt mit Getränken, Fingerfood und all of our community love aus.

Moderation: Mariel Reichard (literarischer Salon)

„Den Sterbenden an unseren Grenzen“

Dauerausstellung

Viel Geld wurde ausgegeben, um Menschen aus Europa fern zu halten: Marinepatrouillen schotten die Seegrenzen ab; Grenzschutzanlagen mit Reizgas und Rasierklingendraht verriegeln die Landesgrenzen; autoritäre Staaten werden bezahlt, um Flüchtende weit vor den EU-Grenzen zurückzuhalten.
Diese Maßnahmen führen nicht dazu, dass weniger Menschen flüchten. Sie führen dazu, dass Menschen kompliziertere und gefährlichere Fluchtrouten auf sich nehmen und dabei häufiger sterben.
Bei den Sterbenden handelt es sich um echte Menschen, nicht nur um Zahlen. Ihr Schicksal lässt sich nicht aus unserem Leben herausschneiden. Niemand soll die Augen vor dem Sterben verschließen dürfen, das gerade stattfindet.

Die Ausstellung „Den Sterbenden an unseren Grenzen“ wir während des gesamten Festivals auf dem Gelände zu sehen sein.

Mehr Informationen Hier

Program

Tarih

пятница, 8 сентября 2023 г. | 17:00 Uhr
bis воскресенье, 10 сентября 2023 г. | 23:00 Uhr

Yer

Unter einem Dach uG Voltmerstraße 41 30165 Hannover

Maliyet

10-30 €

Organizatör

Postmig_writers