İçeriğe git

Sprache

Logo Email Signatur

Kooperationsveranstaltung

Toxic Church? 1 Die Vielfalt katholischer Fundamentalismen Kopie

Vortrag und Diskussion mit Doris Reisinger im Rahmen der Veranstaltungsreihe Toxic Church? Was ist konservativ, was traditionalistisch oder fundamentalistisch und was ist rechts? Auch im katholischen Bereich gibt es fließende Grenzen zu rechten Parteien oder Netzwerken. Hinzu kommen stärker werdende fundamentalistische Gruppen. Die Veranstaltungsreihe will mit ausgewiesenen Expert*innen dieses Feld näher beleuchten. Denn Verstehen ist ein erster Schritt der Handlungsfähigkeit. Die pädagogische Verantwortung trägt die Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.

четверг, 12 октября 2023 г.

In den nächsten Tagen erfolgt ein Spielbericht.

Antje Schrupp Antje Schrupp

"Ich glaube, dass geistlicher Missbrauch die Verletzung spiritueller Autonomie ist und dass spirituelle Autonomie ein grundlegendes Selbstbestimmungsrecht jedes Menschen darstellt."

Doris Reisinger in ihrem Buch Spritueller Missbrauch in der katholischen Kirche

Vortrag und Diskussion mit Doris Reisinger

Schon seit Längerem lassen sich in der Gesellschaft eine Zunahme an autoritären und antiliberalen Ansichten feststellen.

Auch innerhalb der christlichen Kirchen findet sich in bestimmten Gruppierungen eine gefährliche Nähe zu rechtsextremen und fundamentalistischen Einstellungen. Einher geht damit oft die Konstruktion eines vermeintlichen Ideals als reaktionäres Gegenprogramm zur Gegenwart.

Welche Formen von katholischen Fundamentalismen gibt es? Was sind ihre Merkmale und Mechanismen, und auf welchen theoretischen Hintergrund greifen sie zurück? Wie können wir als Kirche und als Einzelne damit umgehen?

www.ka-punkt.de/veranstaltungen/details/gefaehrliche-theologien/

Referentin

Dr. Doris Reisinger hat ihr Studium der Katholischen Theologie und Philosophie in Rom, Freiburg, Erfurt und Münster absolviert. Zurzeit arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe Universität Frankfurt am Main und Fellow der Forschungsgruppe „Gender, Sex, and Power“ am Cushwa Center der Notre Dame University, USA.

Als Betroffene von Missbrauch widmet sie sich seit mehreren Jahren in zahlreichen Publikationen und Vorträgen dem Thema sexueller und spiritueller Missbrauch und wirbt für ein neues Bewusstsein für das Phänomen geistlichen Missbrauchs in der Kirche.

Zu ihren Forschungsinteressen zählen Theorie der Spiritualität, spirituelle Selbst- und Fremdbestimmung, spirituelle Konstitution von Macht und geschlechtsspezifische Vulnerabilität von Frauen in religiösen Kontexten.

Zur Reihe

Was ist konservativ, was traditionalistisch oder fundamentalistisch und was ist rechts? Auch im katholischen Bereich gibt es fließende Grenzen zu rechten Parteien oder Netzwerken. Hinzu kommen stärker werdende fundamentalistische Gruppen. Die Veranstaltungsreihe Toxic Church? will mit ausgewiesenen Expert*innen dieses Feld näher beleuchten. Denn Verstehen ist ein erster Schritt der Handlungsfähigkeit.

Die Veranstaltung wird in einer Arbeitsgruppe unterschiedlicher katholischer Akteu*innen mit dem ka:punkt und der Katholischen Akademie Hannover organisiert. Die pädagogische Verantwortung trägt die Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.

www.ka-punkt.de/urban-churching/toxic-church

Umfrage - Betroffene berichten

Für eine Umfrage suchen wir deine und Ihre 'toxischen' Erfahrungen mit der katholischen Kirche.

Wir freuen uns über die Teilnahme von Menschen mit verschiedensten Perspektiven, die negative Erfahrungen mit der katholischen Kirche, in Hannover aber auch darüber hinaus, gemacht haben. Das können unangenehme Situationen, übergriffiges Verhalten, Angriffe auf die spirituelle Selbstbestimmung bis hin zu physischer und/oder psychischer Gewalt sein. Wir freuen uns ausdrücklich über Beiträge von Menschen, die von Queerfeindlichkeit, Rassismus, Klassismus und/oder Ableismus und anderen Diskriminierungsformen betroffen sind/waren. Jede Erfahrung ist valide und wir schätzen jeden Beitrag, der uns hilft, auch die toxischen Seiten von Kirche sichtbar zu machen.
Die Umfrage wird im Rahmen einer Ausstellung aufgearbeitet werden, die dann zur Sichtbarkeit in kirchlichen Räumen ausgestellt werden soll. Die Ausstellung ist Teil der Veranstaltungsreihe TOXIC Church, die im September im ka:punkt startet.


Der Link zur Umfrage: https://forms.gle/CYRFLm4d6bkU4J97A

Tarih

четверг, 12 октября 2023 г.
Saat 19:00 ila 21:00

Yer

ka:punkt, Grupenstraße 8, Hannover

Organizatör

Ka:punkt, Katholische Akademie Hannover