Zum Inhalt springen

Sprache

Logo

Spielplan

Digital
Politische Bildung
Literatur

Verbindet euch! - Demokratische Allianzen für eine plurale Gesellschaft

Online-Festival vom 28. bis 31. Oktober 2021

Donnerstag, 28. Oktober 2021

In den nächsten Tagen erfolgt ein Spielbericht.

Banner

Warum ein Festival?

Nachrichten über rassistische und antisemitische Anschläge wie Halle und Hanau sind allgegenwärtig.
Durch Berichte sind zunehmend auch sexistische und ableistische Anfeindungen öffentlich sicht- und diskutierbar.
„Dagegen muss man doch was tun! Aber was? Was kann ich als einzelne Person schon ausrichten?”

Mit diesen Gedanken und dem Wissen, dass Demokratie und Menschenrechte nicht selbstverständlich sind wollen wir demokratische Allianzen bilden.

Dafür brauchen wir jede:n Einzelne:n. Gemeinsam können wir uns für eine plurale und demokratische Gesellschaft einsetzen, deswegen: "Verbindet euch!“.


Was passiert auf dem Festival?

Das Online-Festival “Verbindet euch! - Demokratische Allianzen für eine plurale Gesellschaft” ist als jährliches Veranstaltungsformat von Stories for Tomorrow - Ein Raum für Wandel und Lernen geplant. Das erste Festival findet in diesem Jahr in Kooperation mit dem ZeitZentrum Zivilcourage der Landeshauptstadt Hannover statt. Es richtet sich an Lehrer:innen, Multiplikator:innen, Pädagog:innen und interessierte Einzelpersonen.

Ziel ist es, den Teilnehmenden inhaltliche Impulse und einen Überblick über ausgewählte Akteur:innen der historischen und politischen Bildung zu eröffnen, einen Austausch zu initiieren und Impulse für Projekte mit Kindern und Jugendlichen zu geben.

Eine hybride Umsetzung (analog und digital) ist denkbar, sollten es die Coronaverordnungen zulassen.


Wer ist im Programm dabei?

Wir haben für euch ein vielfältiges Programm zusammengestellt, das Bildungsprojekte, zivilgesellschaftliche Projekte, Wissenschaft und Kultur zusammenbringt. Wer mit dabei ist seht ihr hier.


Anmeldung:

  1. Gesamtes Festival inklusive der Abendveranstaltungen
  2. Eröffnungsabend am Donnerstag, 28.10. von 18:30 - 21 Uhr: Demokratische Allianzen: gestern - heute - morgen
  3. Freitag, 29.10. von 10 - 14:30 Uhr: Dimensionen von Selbstbehauptung und Sichtbarkeit marginalisierter Gruppen in Geschichte und Gegenwart & Abendveranstaltung 17 - 19 Uhr Masel tov Cocktail Filmstreaming
  4. Samstag, 30.10. von 11 - 18 Uhr: Privilegien und Strukturen hinterfragen & Abendveranstaltung von 20 - 21:30 Uhr Lesung mit Mati Shemoelof und Konzert mit Joy Bogat
  5. Sonntag, 31.10. von 11 - 16:30 Uhr: Allianzen bilden / verbindet euch


Wer sind die Veranstalter:innen?

Stories for Tomorrow - Ein Raum für Wandel und Lernen schafft als Bildungsunternehmen geschützte Räume, in den Menschen ihre Sprache definieren und herausfinden können, wie sie mit anderen in einen Dialog treten können. In diesen Räumen wird Wissen geteilt und zusammen gelernt, Menschen begegnen sich und entwickeln Ideen für die Zukunft. Die Programme von Stories for Tomorrow initiieren und begleiten demokratisches Denken und engagiertes Handeln. Die Teilnehmer:innen erhalten Wissen, begleitendes Coaching und ein nachhaltiges Netzwerk, damit sie unsere Gesellschaft offen und zukunftsfähig gestalten können.

ZeitZentrum Zivilcourage [Z], das ist ein interaktiver Ort der historisch-politischen Bildung der Landeshauptstadt Hannover. Das [Z] vermittelt die Geschichte der hannoverschen Stadtgesellschaft im Nationalsozialismus anhand von 45 unterschiedlichen Lebensgeschichten, von Verfolgung über Widerstand, Zuschauer*innen- und Täter*innenschaft. Unter dem Motto „Mitmachen oder Widerstehen“ werden die Besucher*innen zu einer gegenwarts- und zukunftsbezogenen Reflexion der Handlungs- und Entscheidungsmöglichkeiten von Menschen im Nationalsozialismus angeregt. Inhaltlich sind sowohl die Ursprünge der nationalsozialistischen Diktatur in Hannover als auch das Wirken rechtsextremer Organisationen bis in die Gegenwart einbezogen. Das [Z] steht für eine aktive Auseinandersetzung mit Geschichte, Zivilcourage und unserem Leben gestern, heute und morgen


Kontakt & Info:

Wencke Stegemann, Stories for tomorrow - Ein Raum für Wandel und Lernen

E-Mail: stegemann@stories-for-tomorrow.de



Bilder (c):

  • Joy Bogat
  • Mati Shemoelof - Cfir Harbi
  • Masel tov Cocktail
Programm

Donnerstagabend, 28. Oktober 2021

Auftakt: Demokratische Allianzen: gestern - heute - morgen.

Stream auf YouTube:


18:30 Begrüßung durch Dr. Jens Binner, ZeitZentrum Zivilcourage & Wencke Stegemann, Stories for Tomorrow

18:45 Grußwort von Regine Kramarek (Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Hannover)

19:00 Eröffnungsvortrag von Dr. Elke Gryglewski (Stiftung niedersächsische Gedenkstätten): Geschichtsbewusstsein und Anti-Diskriminierung

19:30 Tobi Kunze (Slam-Poet): „Das Galtonbrett“

19:45 „Demokratische Allianzen: gestern - heute - morgen“, Diskussion mit Dr. Elke Gryglewski, Tobi Kunze & Regine Kramarek, Moderation: Dr. Jens Binner

ca. 21:00 Abschluss, Wencke Stegemann


Freitag, 29. Oktober 2021

Dimensionen von Selbstbehauptung und Sichtbarkeit marginalisierter Gruppen in Geschichte und Gegenwart

Das gesamte Tagesprogramm findet auf ZOOM statt


10:00 Begrüßung, Organisatorisches, Programm, Moderation: Natascha Espenlaub

10:15 Vorstellungsrunde und Kennenlernen der Teilnehmenden

10:45 Impulse mit Diskussion

  • Monty Ott & Ruben Gerczikow (Laumer Lounge): Jüdischer Widerstand gestern & heute
  • Awa Yavari (Bildungsstätte Anne Frank): Erinnerungskulturen in postmigrantischen Gesellschaften
  • Diskussion, Moderation: Natascha Espenlaub

12:15 Mittagspause

13 - 14 Vorstellung von Initiativen in Breakout-Sessions

  • Meet a Jew – Begegnungsprojekt des Zentralrats der Juden, Mascha Schmerling & N.N. (Meet a Jew)
  • „Opfer der Franco Repression im Kontext von Paterna (Valencia). Kunst und Aktivismus”, Maria Amparo Gomar Vidal & Amparo Belmonte
  • „Integration, Roma-Kinder, Schulen und System. Wo ist das Problem?”, Denisz Petrovity (Amaro Drom e.V.)
  • Angebote der Bildungsstätte Anne Frank, Awa Yavari (Bildungsstätte Anne Frank)
  • Jugend erlebt Zeitzeugenschaft - das Theaterprojekt „Mit den Augen eines zwölfjährigen Mädchens”, Leila Semaan

14 - 14:30 Blitzlichtrunde

Abendprogramm

  • 17 - 18 Film “Masel Tov Cocktail” (der Link wird an die Teilnehmenden versendet)
  • 18 - 19 Gespräch mit Regisseur Arkadij Khaet, Moderation: Konstantin Seidler (ZOOM)

Samstag, 30. Oktober 2021

Privilegien und Strukturen hinterfragen

Das Tagesprogramm findet auf ZOOM statt, die Abendveranstaltung wird auf YouTube übertragen


11:15 Begrüßung

11:30 Impulsvortrag mit Diskussion:

  • Katarzyna Miszkiel-Deppe: Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) Niedersachsen

12:30 Pause

14:00 Vorstellung von Initiativen in Breakout-Sessions

  • „Zukunft heisst erinnern". Stadtrundgänge zu Orten der Verfolgung und des Widerstands 1933-1945 in Hannover, Michael Pechel (Netzwerk Erinnerung & Zukunft Hannover)
  • „Demokratie als Feind!?“ Gegenwartsbezogene Bildungsangebote (in) der Villa ten Hompel“, Kim Eileen Sommerer (Villa ten Hompel)
  • Projekt „ReMember“, Dennis Forster mit Mina Ahmadi, Naqib Zadran, Paulo Epalanga & weiteren Botschafter:innen des Projekts ( KZ Gedenkstätte Flossenbürg)
  • #meinNazihintergrund – Mit Jugendlichen zu Täter:innenschaften arbeiten, Vanessa Eisenhardt
  • „Good Gaming“, Viet Hoang (Amadeu Antonio Stiftung)

15 - 15:30 Blitzlichtrunde

15:30 Pause

16 -17:30 ZeitZentrum Zivilcourage: Vorstellung der Ausstellung und des pädagogischen Konzepts, Dr. Wiebke Hiemesch, Talia Hoch, Dr. Jens Binner (ZeitZentrum Zivilcourage)

17:30 Pause

Abendprogramm (Stream auf YouTube)


19 - 20:15 Moderation des Abends: Dr. Wiebke Hiemesch

  • Lesung: Mati Shemoelef (Poetic Hafla) und Gespräch mit Wencke Stegemann
  • Musik: Joy Bogat

Sonntag, 31. Oktober 2021: Allianzen bilden

Das gesamte Tagesprogramm findet auf ZOOM statt

11:00 Begrüßung

11:15 Stories for Tomorrow - Ein Raum für Wandel und Lernen: Vorstellung der Angebote

für Jugendliche und junge Erwachsene, Wencke Stegemann (Stories for Tomorrow)

12:00 Pause

12:15 Breakout-Sessions zur Umsetzung von Projekten

  • Kreativ und Digital - Tools für politische Jugendbildung im Neuland, Kathrin Joswig
  • Sketchnotes für Beginner:innen, Jonas Heidebrecht
  • MuJew - das Muslimisch-Jüdisches Kultur-Festival Berlin 2021, MuJew-Team
  • "Click&Walk-Fotoworkshops“ auf den Spuren jüdischen Lebens, Anke Biedenkapp

13:15 - 14 Blitzlichtrunde & Abschluss



Hinweis: Die Veranstalter:innen behalten sich mögliche Änderungen des Programms vor.

Kosten: Das Festival ist komplett kostenlos. Sie brauchen lediglich eine stabile Internetverbindung.

Kontakt: Wencke Stegemann, Stories for tomorrow: stegemann@stories-for-tomorrow.de

Anmeldung bis 28.10.2021 unter: https://widgets.yolawo.de/w/0/...

Datum

Ort

Online

Kosten

Das Festival ist komplett kostenlos. Ihr braucht lediglich eine stabile Internetverbindung.

Veranstalter:in

Kooperation zwischen Stories for Tomorrow und Zeit Zentrum Zivilcourage [Z]