Zum Inhalt springen

Sprache

Logo Email Signatur
Netzwerk

Montag, 25. März 2024 bis Montag, 30. September 2024

Medienkurs: Umgang mit Desinformationen im Netz für Jugendliche

Die Stiftung Leben und Umwelt bietet in Zusammenarbeit mit Understanding Europe Germany e.V. einen Medienkurs für Jugendliche an, der zum Umgang mit Desinformationen schult. Die Workshops sind kostenlos und werden auf Anfrage vor Ort angeboten. Das Ziel: junge Erwachsene zu einer offenen Diskussion über aktuelle europa- und medienpolitische Themen ermutigen.

Inhalt

Das 4-stündige Seminar zur Stärkung von Medienkompetenz baut auf den jeweiligen Mediengewohnheiten der Teilnehmenden auf. Es wird der Einfluss und die Verantwortung von Medien und Medienmacher*innen sowie der reflektierte Umgang mit Desinformationen (zur EU) diskutiert. Fragen, die gemeinsam erarbeitet werden sind:

  • Wie kann ich meinen eigenen Nachrichtenkonsum reflektieren?
  • Wie erkenne ich Desinformation? Wie funktioniert sie?
  • Was kann ich aktiv gegen Desinformation tun?

Je nach Interesse der Teilnehmer*innen kann ein Fokus auf den Umgang mit "Klima-Lügen" gelegt werden.

Zielgruppe

Die Bildungsangebote richten sich an alle junge Menschen von 14 bis 30 Jahren. Anmelden können sich Multiplikator*innen, Jugendleiter*innen, Pädagog*innen mit Gruppen ab 10 bis zu 25 Teilnehmer*innen in Niedersachsen. Eine Anmeldung als Einzelperson ist aktuell leider nicht möglich.

METHODE

Das Kurskonzept folgt dem Ansatz der Peer-Bildung. Junge Trainer*innen im Alter zwischen 18 und 27 Jahren führen die Bildungsangebote durch. Ihr Anliegen ist es, grundlegende europapo­litische Kenntnisse sowie kritische Medienkompetenz zu vermitteln. Ziel ist es, eine offene Diskussion über aktuelle europapolitische Zukunftsfragen anzuregen und für die Berührung mit Desinformationen im Netz zu sensibilisieren. Dabei bringen die Trainer*innen ihren persönlichen Erfahrungs­hin­tergrund ein und motivieren die Jugendlichen, dies ebenso zu tun. So soll es zu einem Austausch kommen, der sich mit Themen und Perspektiven beschäftigt, welche die Teilnehmer*innen in ihrer Lebensrealität abholen.

Die Jugendlichen arbeiten in Kleingruppen, haben Raum, ihre Fragen zu stellen und gemeinsam zu überlegen, wo und wie die EU Einfluss auf ihr alltägliches Leben nimmt. Vorwissen zur EU ist nicht erforderlich, jedoch bietet sich ein Blick auf die Nachrichtenlage im Vorfeld zum Kurs an, um aktuelle Themen vor Auge zu haben. Auch für den Medienkurs brauchen die Teilnehmer*innen kein spezifisches Vorwissen.

Die Kursinhalte und -methoden werden von Understanding Europe Germany e.V. eigenständig gewählt und von den Trainer*innen im Hinblick auf die jeweilige Zielgruppe angepasst. Zur kritischen Medienbildung und zum Umgang mit Desinformation nutzen die Trainer*innen Bildungsbausteine aus unserer Lernreise "Selbstbestimmt im Netz".

Kursangebot auf Nachfrage

Die Anmeldung läuft direkt über den Verein Understanding Europe Germany. Bitte gib Anmeldung an, ob ein Kursort zur Verfügung steht. Die Trainer*innen kommen dann direkt zu euch und den Teilnehmer*innen. Sollte kein eigener Seminarraum zur Verfügung stehen, unterstützen wir gerne bei der Suche nach einem geeigneten Kursort.

DU WILLST DEINE GRUPPE ANMELDEN?

Für einen kostenlosen EU-Kompakt-Kurs gehe unten auf "jetzt anmelden".
Bei Fragen zu den Kursinhalten oder zur Kursbuchung wendet euch bitte per Mail an kursbuchung@understanding-europe-germany.com.

Understanding Europe Germany e.V. wurde 2019 gegründet und ist Teil des Bildungs­netzwerks der Stiftung Leben und Umwelt und der Schwarzkopf Stiftung Junges Europa. Mehr Informationen findest du hier: Understanding Europe Germany e.V.

Die Fakten

  • Von: Montag, 25. März 2024
  • Bis: Montag, 30. September 2024
  • Beginn: 08:00 Uhr
  • Veranstalter:in: Understanding Europe Germany e.V., Stiftung Leben und Umwelt