Zum Inhalt springen

Sprache

Logo Email Signatur

Nachrichtenkonsum gestalten!

20240207denkraum 22

In einer Zeit, in der wir mit einer ständigen Flut von Nachrichten konfrontiert werden, stellt sich die Frage, welche Medien konsumieren wir und wie?

Am 7. Februar 2024 fand unsere Denkraum-Veranstaltung über bewussten Nachrichtenkonsum statt. Teil des Podiums waren die Journalisten Mohamed Amjahid und Lisa Urlbauer.

Was machen gute und vertrauenswürdige Nachrichten aus? Wie holt man Menschen mit Nachrichten ab? Verkauft sich guter oder schlechter Journalismus besser und muss der Konsum von Nachrichten Geld kosten?

Über diese und weitere Fragen haben wir mit unseren Podiumsgästen und dem anwesenden Publikum diskutiert und uns ausgetauscht.

Lisa Urlbauer ist Leiterin für Journalistisches Training bei dem Bonn Institute und ist Ansprechpartnerin für den Klima- und Lokaljournalismus. Das Bonn Institute engagiert sich aktiv dafür, den Journalismus Lösungsorientierung, Perspektivenreicher und Dialogischer zu entwickeln. Das Institute sucht gemeinsam mit der Medienbranche Wege, wie der Journalismus sich verändern muss, um relevant zu bleiben. Sie tragen den Journalismus in die Zukunft, um einen Mehrwert für die Menschen zu schaffen und um unsere demokratische Gesellschaft zu stärken.

Mohamed Amjahid ist freier Journalist und Buchautor, der sich auf die Themen wie Menschenrechte, Gleichberechtigung und Umbrüche in den USA, Europa, den Nahen Osten und Nordafrika fokussiert. Er schreibt als freier Journalist und Kolumnist unter anderem für den Spiegel, die Süddeutsche Zeitung, die taz, das Monopol-Magazin, den RBB und den WDR.

20240207denkraum 125
20240207denkraum 3
20240207denkraum 109
20240207denkraum 13
20240207denkraum 30
20240207denkraum 41

Veranstaltung verpasst?

Hier findet ihr bald die vollständige Aufnahme.